Institut für Schematherapie
Konstanz am Bodensee

 

 

 

 

 

 

  Schematherapie-Fortbildungen 2017

 

Schematherapie-Workshops und Supervision 
für psychologische und ärztliche Psychotherapeuten.

 

  Curriculum
  Basismodule

ST-1: 13. und 14. Januar 2017 
„Praxisorientierte Einführung in die Schematherapie“

Vorstellung des Schema- und Modusmodells, Theorie, Diagnostik, therapeutische Haltung, therapeutische Strategien.

Dozentin: Dipl. Psych. Julia Schuchardt
12 Unterrichtseinheiten (UE), Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Freitag, 16-19 Uhr und Samstag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 220,00 

 

 ST-2: 10. und 11. Februar 2017
„Imaginationsübungen und schematherapeutische Tools 
in der Schematherapie“

Imaginationen, Schema-Memos, Flashcards, imaginatives Umschreiben (rescripting), innere Dialoge, schematherapeutische Hausaufgaben; praxisbezogene Übungen.

Dozentin: Dr. Dipl. Psych. Sandra Janzen
12 Unterrichtseinheiten (UE), Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Freitag, 16-19 Uhr und Samstag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 240,00

 

ST-3: 24. und 25. März 2017
„Modusmodell und Stühlearbeit“

Schematherapeutische Arbeit mit Modi und inneren Dialogen anhand der Stühlearbeit, mit praxisbezogenen Gruppenübungen und Live-Demonstrationen im Plenum.

Dozentin: Dipl. Psych. Julia Schuchardt 
12 Unterrichtseinheiten (UE),  Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Freitag, 16-19 Uhr und Samstag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 240,00

 

ST-4: 13. Mai 2017
„Fallkonzeption und Behandlungsplan in der Schematherapie“

Fallkonzeption in der Schematherapie, Entwicklung eines Behandlungsplans sowie schematherapeutische Erstellung von Therapiezielen und Bedürfnissen; praxisbezogene Übungen.

Dozentin: Dipl. Psych. Julia Schuchardt
8 Unterrichtseinheiten (UE),  Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Samstag, 9-17.00 Uhr
Kursgebühren: € 180,00


 

 

 

  Vertiefungsmodule

ST-5: 22. und 23. Juni 2017
„Schwierige Therapiesituationen in der Schematherapie“

Besondere Aspekte der Beziehungsgestaltung, Raum für die Bearbeitung "eigener Härtefälle", Umgang mit einem starken Vermeidungsmodus (Distanzierter Beschützer) des Patienten, Therapeutenfallen, Fallbeispiele und Gruppenübungen. 

Dozent: Dr. med. Eckhard Roediger

12 Unterrichtseinheiten (UE),  Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Donnerstag, 16-19 Uhr und Freitag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 240,00

  

ST-6: 22. und 23. September 2017
„Wie werde ich gesund erwachsen? Konzept und Training des gesunden Erwachsenen- modus"

Theoretische Einbettung des gesunden Erwachsenenmodus in das Modusmodell, Stühlearbeit und Imaginationstraining zur Stärkung des gesunden Erwachsenenmodus, therapeutische Hausaufgaben zum GE-Training, Struktur der Therapiestunde und therapeutische Haltung "Grow-Up-Assistance" zur Förderung des gesunden Erwachsenenmodus.

Dozentin: Dipl. Psych. Julia Schuchardt
12 Unterrichtseinheiten (UE), Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Freitag, 16-19 Uhr und Samstag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 240,00

 

ST-7: 06. und 07. Oktober 2017
„Schematherapie bei Traumafolgestörungen" 

Theoretischer Hintergrund und Erläuterung von möglichen Traumafolgestörungen, Fallstricke in der Therapie bei diesem Patientenklientel, Arbeit mit Fallbeispiele, Videoanalysen, Gruppenübungen anhand von Teilnehmerbeispielen und Live-Demonstrationen im Plenum.

Dozentin: Dipl. Psych. Yvonne Reusch
12 Unterrichtseinheiten (UE),  Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Freitag, 16-19 Uhr und Samstag, 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 240,00

 

ST-8: 09. Dezember 2017
„Die Behandlung von Zwängen in der Schematherapie“

Vorstellung des Schema- und  Modusansatzes bei dieser Patientengruppe, besondere Aspekte der Beziehungsgestaltung, "Therapeutenfallen“, Fallbeispiele und Gruppenübungen.

Dozent: Dr. med. Ellen Gross
8 Unterrichtseinheiten (UE),  Fortbildungspunkte der PTK BW sind beantragt
Kurszeiten: Samstag 9-16.30 Uhr
Kursgebühren: € 180,00


 

  Selbsterfahrungsgruppe Schematherapie

Schematherapeutische Interventionen wie Modi-Arbeit, Imaginationen und Stühlearbeit 
an eigenen Beispielen zu erfahren, führt zu einem vertieften Verständnis der schematherapeutischen Arbeit und stärkt die Fähigkeit, als Psychotherapeut/in authentisch 
die Nachbeelterungsaufgaben gegenüber den Patienten/Patientinnen zu erfüllen und eigene Schema-Aktivierungen in der Therapie gesund zu bewältigen. Weiterhin fördert das Arbeiten 
an den persönlichen Schemata und Modi oft eine gesunde Selbstfürsorge als Gegenmittel zur Arbeitsüberlastung und unterstützt persönliches Wachstum.

Ein Teil der Stunden kann für eine Schematherapie-Zertifizierung (ISST) als Supervision angerechnet werden.

 

Selbsterfahrungstage am IST-Konstanz 2017 in der Kleingruppe (5 Teilnehmer)
"Arbeit mit eigenen Schema-Aktivierungen und Erfahrung von schematherapeutischen Interventionen."

 

Selbsterfahrungstag: 29. April 2017
Selbsterfahrungsleiter: Dipl. Psych. Julia Schuchardt

4 Unterrichtseinheiten (UE) pro Teilnehmer
Termin: Samstag, 9-17.00 Uhr
Kursgebühren: € 270,00

 

Selbsterfahrungstag: 19. Mai 2017
Selbsterfahrungsleiter: Lic. Phil. Lukas Nissen
4 Unterrichtseinheiten (UE) pro Teilnehmer
Termin: Freitag, 9-18.00 Uhr
Kursgebühren: € 280,00

  

Supervision auf Anfrage unter: kontakt@schematherapie-konstanz.de
Supervisorin: Dipl. Psych. Julia Schuchardt

sowie die mit dem IST-Konstanz kooperierenden Dozenten/Supervisoren

Alle Trainer und Dozenten des IST Konstanz sind international zertifizierte (ISST e.V.) Supervisoren für Schematherapie.

Anmeldung für Workshops oder Supervision über:  
kontakt@schematherapie-konstanz.de

 

 

 

 

 

 

 

Top | kontakt@schematherapie-konstanz.de